.

PGM

PGM-Verzällche –Nr. Neun-26.02.2019

 

Nr. 9 ….elf Stück möchte ich noch als Verzällche schaffen... ich bin guter Dinge

Was für eine Stimmung! Was für ein Erfolg! Die STATT-Sitzung riss in diesem Jahr alle Besucher von den Stühlen. Von der ersten bis zur letzten Minute schunkelten und sangen die Gäste mit. Es steckte einfach an und jeder machte mit. Aber der Reihe nach.

Der Aufbau startete mit einer Enttäuschung. Obwohl die Termine zum Aufbau im Corpsbefehl aufgeführt sind, fanden sich am ersten Abend sage und schreibe vier Mitglieder in der Schützenhalle ein. Ihr könnt ja mal rätseln, wer es war…. Hier habe ich es vermisst: „Ein Teil von Wir!

An den nachfolgenden Tage und auch beim Abbau waren dann wieder gewohnt viele Mitglieder dabei.

Erstmals hatten wir vor der STATT-Sitzung eine Generalprobe. Klasse, wie die Kinder, aber auch die Aktiven den Auftritt vorbereiteten. Das FFC nahm das Wort Generalprobe sogar wörtlich: eng um den 1. Vorsitzenden und Fanfarencorpsleiter gedrängt stand man hinter den Zapfhähnen der Theke….die Fließgeschwindigkeit des Bieres musste getestet werden...war ein interessantes Bild, das Gedränge hinter der Theke.

Beim Eintreten in die Schützenhalle empfing uns nach Verlegen der Bodenplatten der  uns alle in der Nase so lieb gewonnene „Stallgeruch“.

Luftballons als Deko. Übrigens, alle weißen Luftballons, ich wiederhole, a l l e weißen Ballons hat Peter Groesser „eigenmundig“ aufgeblasen. Mensch kann der blasen und hat Luft! Die roten Luftballons konnten Dank einer Eigenkonstruktion mit Bier-Zapfhahn auf Industriestaubsauger befüllt werden.

Zurück zur STATT-Sitzung. Ausverkauft. Spitzenprogramm und grandiose Auftritte der Prinzengarde Meckenheim. Mit diesen wenigen Worten lässt sich ein toller Abend beschreiben. Danke an die Helferinnen und Helfer an den Arbeitsstationen. Ohne diesen reibungslosen Verlauf, ohne den besonderen Einsatz wäre die Veranstaltung nur halb so erfolgreich gewesen. Danke, Danke!

Nach der Sitzung -die letzten Gäste gingen in den frühen Morgenstunden- konnte beim Aufräumen dann genau gesehen werden, wer die Halle abgeschlossen hat. So fand sich zwischen den Biergläser noch ein Mikro, die Akkus unserer mobile Musikanlage waren leer…..Halstuch, Koppelband, Ordensband und Vereinsorden verteilt vor der Theke….es war wahrscheinlich ….noch schön.

Die erfolgreichen Veranstaltungen setzten sich mit dem Kinderfest nach dem Rathaussturm fort. Auch hier: Ausverkauft! Kinder super gut drauf. Ruude Stümpche und Kindergarde professionell bei ihren Tänzen. Was will man mehr?

Wie man nach dem Kinderfest hört, stimmte auch der Bierumsatz. Komisch, Kinderfest  und Bierumsatz? Lag vielleicht am Häschentisch, direkt neben der Essensausgabe. Na ja, um 18:30 Uhr sollen Häschen und Hutmacherin schon im Bett gewesen sein. Wie stimmten dann die Elfen ein: „Armes Häschen bist Du krank, dass Du nicht mehr hüpfen kannst….“

Krankheit – nächstes Stichwort. FFC ist durch Erkältungen und Finger- und Daumenverletzungen stark geschwächt. Trotzdem spielte man wieder in Rheinbach souverän auf. Sogar ein Lob aus Köln war für die Musik des FFC zu hören. Sag ich doch immer: Klein und Fein.

Lob gab es aber auch für die große Tanzgarde aus Köln. Nach dem Auftritt im Bergischen Land in Windeck-Schladern machten  Fotos der Garde sogar in Köln die Runde.

Krankheit – blaue Flecken zeichneten Marita nach dem Aufritt in Windeck-Schladern aus. So stürzte sie im Technikraum bei der Abgabe der Tanz-CD und schlug mit dem linken Oberarm auf. Die Landkarte (Bluterguß) ist noch heute zu sehen. Gute Besserung!

Verletzungen gingen weiter. Beim Auftritt der großen Tanzgarde in Bonn-Dransdorf verletzte sich ein Mariechen beim Tanzen. Sie knickte mit dem Fuß um. Sofort war aber  „tragende Hilfe“ zur Stelle. Ein Elfe der PGM schnappte sich das Mädel, setzte es auf den Rücken und trug es so zum Auto. Auch ein neuer „Schwaadlappen“ aus den Reihen der Elfen soll auf der Bühne gesprochen haben. Ja, ja, die Elfen!

Auch das Kinderprinzenpaar macht von sich Reden. In den Auftrittspausen nutzen beide einen Massagesessel bei der Chefadjutantin. Auftritte sind ja sooo anstrengend und die beiden machen es ja so gut. Probiers mal mit Gemütlichkeit…..mit Ruhe und Gemütlichkeit…..

Denkt an die Anmeldungen zum Fischessen!

Jetzt konzentrieren wir uns auf Weiberfastnacht! Mal sehen was uns da erwartet.

Rätselwörter: uffgebloose Plümmo.

Bis die Daach!

kdK

PGM-Verzällche –Nr. Acht -12.02.2019

Hoch-ACHTung zum Ersten Über 150 Plakate und 5 Werbebanner im Stadtgebiet mit Vororten aufgehängt. Es wurden 5 Patenschaften übernommen. Daniel= Merl, Michael= Außenbezirke, Frank= Neuer Markt, Manfred= Altstadt und Stefan Kitas und Schulen. Danke Schön!
 
Hoch-ACHTung zum Zweiten Im Rahmen der Plakat-Aufhänge-Aktion zeigte sich der Ehrenvorsitzende besonders hilfsbereit. So entfernte er sauber und ordentlich Plakate zu bereits abgelaufenen Veranstaltungen und entsorgte diese vorschriftsmäßig in öffentlichen Papiertonnen.  
 
Hoch-ACHTung zum Dritten Das Entsorgen der Plakate in den öffentlichen Papierkörben soll leider bei der Stadt nicht so gut angekommen sein. Egal. Die Rüge haben die Veranstalter auf diesen Plakaten bekommen. Manni – jood jemaat! Et muss füüran jonn.
 
Hoch-ACHTung zum Vierten Ein namentlich hier nicht näher genannter Trommler kehrte pflichtbewusst morgens früh nach einem Auftritt des Fanfarencorps, erschöpft, glücklich und gestärkt von geistig stimulierenden Getränken nach Hause. Doch plötzlich erstarrte er vor Schreck, saß doch hinter der Eingangstüre in einem Sessel eine attraktive Dame im Negligee (übersetzt: Naachhemd) und wartete auf ihn….weitere Details zur Geschichte gehörten eigentlich in PGM-Verzällchen Nr. 6
 
Hoch-ACHTung zum Fünften Zum ersten Mal hatte unser Fanfarencorps das Glück bei einer Seniorensitzung Auftreten zu dürfen. Bei den Hits von Willi Ostermann, Lotti Krekel oder Willy Schneider war das Publikum außer Rand und Band. Sogar der nachfolgende Künstler „Et Klimpermännche“ lobte unsere Musik und bedankte sich, dass er nach so einer Darbietung auftreten dürfe. Weiter so!
 
Kommandant mit Ei ...da offensichtlich die Trommelkünste des Kommandanten für das Fanfarencorps nach dem Urteil des Trommellehrers nicht mehr ausreichen, wurde flugs ein neues Instrument für ihn gefunden: das Rhythmus-Ei!….ich weiß gar nicht wie das Ding richtig heißt….  
 
Sonderparkplätze in der Altstadt Wie man hört, sind in der Meckenheimer Altstadt bereits Sonderparkplätze für einige Uniformierte eingerichtet worden. Auffallend ist auf jeden Fall, wenn morgens Uniformierte zu Fuß von zu Hause zu ihren in der Altstadt geparkten Fahrzeugen gehen. Vorbildlich bzw. Hochachtung!
 
Werbetrommel  weiter gefragt Es werden immer noch Wagenengel für Bagagewagen und Gulaschkanone zur Begleitung im Meckenheimer Karnevalszug gesucht. Wer Bekannte hat, die hier helfen möchten….bitte melden
 
Werbetrommel – nochmals gefragt Kinderfest, Mittendr!nparty stehen an. Werbung bitte auch über die Mitglieder.  
 
Ät häät wedde gestöppt! Beim Verlegen des Bodens in der Schützhalle ist es wieder einmal zu einer starken Staubentwicklung gekommen. Wie jedes Jahr: Es gab wieder einmal n i c h t s zu trinken.
Das nennt man Einsatz! Obwohl beide gesundheitlich angeschlagen, standen Ferdi Hilberath und Günter Wolber beim Abholen und Transport der Verlegefliesen/Boden für die Schützenhalle mit ihren Privatfahrzeugen mit Anhänger wieder zur Verfügung. Jungs, was wären wir ohne euch Logistiker! Vielen Dank...und trotzdem: Gesundheit geht vor! Wir brauchen euch weiter!
Helfende Hände händeringend gesucht Für alle anstehenden Veranstaltungen benötigen wir noch fleißige Mithelferinnen und Mithelfer. Hier sind nicht nur die Aktiven um Mithilfe gebeten, sondern es ist schön, wenn auch inaktive Mitglieder uns unter die Arme greifen und sich als Mithelferinnen /Mithelfer für eine der anstehenden Veranstaltungen eintragen lassen.  
 
Achtung - Fische Denkt bitte an die Anmeldung zum Fischessen. Bisher liegen erst vier Meldungen vor. Wo ist der Rest? Unter dreißig Teilnehmern läuft bzw. schwimmt kein Fisch im PGM-Treff.  
 
So freut euch jetzt auf PGM-Verzällche Nr. Neun!
 
Ach ja – ich habe noch keine -falsch- erst eine Rückmeldung zu:
„Lällbeck, nämm de ding Sibbesachspiefe“. Wer oder was ist Lällbeck und Sibbesachspiefe?
„Baal maache miir dem Bäärtes Fürr unge dem Daach!  Welchen Termin meine ich?
Jetzt freue ich mich auf die Übersetzung unser neuen Mitglieder. Was heißt eigentlich:
Ruude Stümpche?
 
Bis die Daach!
kdK

PGM-Verzällche –Nr. SEX -fällt aus – hier Nr. Sieben -07.02.2019

„Sechs“ fällt über Karneval aus. Deshalb sofort PGM-Verzällche Nr. 7
 
Über Tische und Bänke zum Ersten Die Ruude Stümpche bewiesen wieder einmal ihre Professionalität! Im Seniorenhaus zeigten sie auf einer nur ca. 2,50 tiefen Bühne ihren Gummibärchentanz. Das dabei Bierbänke, die im Hintergrund standen, während des Tanzes auf allen Vieren krabbelnd zu überwinden waren, bedeutete überhaupt kein Hindernis.
 
Über Tische und Bänke zum Zweiten Beim Auftritt der Großen Tanzgarde in Windeck kam es im Regieraum bei der Abgabe der MusikCD direkt zu zwei Stürzen -ein Tritt von einem Podest, welches direkt hinter der Eingangstüre endete- wurde prompt übersehen. Beiden gute Besserung!
 
Kommandant mit Musik ...endlich ist es dem Fanfarencorps gelungen, den Ausmarsch des Kommandanten tatsächlich bis zum Schluss musikalisch zu untermalen...geht doch!
 
Jungspunts im Elferrat Nr 1 Machten die neuen Wilden des Elferrates schon beim BIWAK von sich reden, glänzten sie auch sehr positiv bei der Mitarbeit beim Altennachmittag im Seniorenhaus. Sie halfen nicht nur beim Verteilen der Blumen des Kinderprinzenpaares, sondern räumten dann auch noch fein sauber das Geschirr zusammen. Danke! …..war ja auch ein Senator dabei, der sie anlernte….Danke Günter!
 
Jungspunts im Elferrat Nr. 2 Beim Altennachmittag im Seniorenhaus wurden doch tatsächlich schon einige der jungen  Elferratsmitglieder nach der Zimmernummer gefragt….
 
Elferrat Nr. 3 Eine Gardedame hat doch tatsächlich ihren Ehemann bereits im Seniorenhaus angemeldet….das ist wahre Liebe!...übrigens war es eines der jüngsten Elferratsmitglieder der angemeldet wurde….
 
Elferrat Nr. 4 Wie immer glänzten die Elfen bei der Bützparade beim Altennachmittag. Diesmal hatten sie auch richtiges Glänzen in den Augen, als die Pflegedienstleiterin bei jedem das Bützchen abholte. Sogar Prinz Julian stellte sich nochmals in die Reihe für das Bützchen, Ja die Dame war sehr …...
 
Werbetrommel gefragt Es werden noch Wagenengel für Baggagewagen und Gulaschkanone zur Begleitung im Meckenheimer Karnevalszug gesucht. Wer Bekannte hat, die hier helfen möchten….bitte melden
 
Werbetrommel – nochmals gefragt Es gibt noch wenige Restkarten für die STATT-Sitzung der PGM. Wir haben auf der Bühne u.a. Thorsten Bär, den Gewinner des RTL Comedy-Granprix 2018! Toller Typ. Toller Programmpunkt. Macht bitte weiter Werbung!
 
Köttzug Wie man hört war der Köttzug im Bereich Neuer Markt wieder ein großer Erfolg. Dank vieler Sammlerinnen und Sammler der PGM! Klasse. Man hört auch, dass der technische Halt bei unserem Elferratsmitglied Wolfgang Zopes während des Köttzuges sehr erholsam und anregend war…
 
Meckenheim hat einen neuen Vorort Die PGM besucht vorrangig Veranstaltungen in unserer Stadt und in den Stadtteilen. Neu ist jetzt der Stadtteil Rheinbach hinzugekommen. Schon mehrfach hatte insbesondere das FFC die Ehre, in diesem neuen Vorort aufzuspielen. Wie auf dem neuen Corpsbefehl zu sehen, stehen dort weitere Termine an.  
 
Inspektion des neuen Vorortes durch den Kommandanten Der neue Vorort von Meckenheim erzeugte große Neugier beim Kommandanten. Deshalb schloss er sich einem Auftrittstermin des Fanfarencorps, zunächst getarnt als Trommler an. Es galt für das  FFC bei einem „Frühschoppen“ der GroRheiKa“ Prinzengarde Rheinbach aufzuspielen. Durch die Vielzahl der geistig stimmulierenden Biergetränke ein sehr lehrreicher Termin für den Kommandanten. In seiner Abschiedsrede an die neuen Vorortler (also die Rheinbacher) bemerkte er nur noch: „Wie ich feststelle, nehmt ihr ja jeden hier in Rheinbach...“
 
So freut euch jetzt auf PGM-Verzällche acht!
Ach ja – ich habe noch keine Rückmeldung zu
„Lällbeck, nämm de ding Sibbesachspiefe“. Wer oder was ist Lällbeck und Sibbesachspiefe?
Noch etwas dazu… „Baal maache miir dem Bäärtes Fürr unge dem Daach!  Welchen Termin meine ich?
 
Bis die Daach!
kdK

PGM-Verzällche –Nr. Fünf-26.01.2019

Vor „Sechs“ kommt fünf. Das PGM-Verzällche fünf handelt nur von einer Woche! Mensch ist hier wieder was los gewesen. Skandale über Skandale….
 
1.Skandal: Tanzmariechen der großen Garde zweimal beim Auftritt „oben ohne“!
 
2. Skandal: Kommandant fährt während der Karnevalszeit einfach in Urlaub – und keiner hat es gemerkt!
 
3. Skandal Ehefrau des Kommandanten holt ihn künftig nicht mehr aus dem Fässchen ab – warum nur…..es war doch am regnen…
 
4. Skandal Wo ist der Elferrat nach dem Auftritt beim BIWAK? Sonst nach dem Auftritt immer schön am Bierpavillon vom Kommandanten aus von der Bühne aus gut zu sehen...diesmal eine neue Taktik: sie stellten sich einfach hinter den Pavillon, womit sie sich natürlich allen Blicken  des Kommandanten von der Bühne entzogen. Vorbildlich!
 
Phantastisch Rot, weiß, rot, weiß, soweit das Auge auch reichte. Der Einmarsch der Prinzengarde Meckenheim beim BIWAK war unbeschreiblich schön. Über 100 Uniformierte „RUUDE“ auf der Bühne. Danke!
 
Gänsehaut Auf Wunsch des Prinzenclub spielten das Fanfarencorps der Prinzengarde Meckenheim und die Musikkapelle der Stadtsoldaten Meckenheim gemeinsam noch einmal das Lied „Meine Stadt“ zu Ehren des Kinderprinzenpaares beim Prinzenempfang. Wunderschön!
 
Tapfer geschlagen Erstmals beim BIWAK auf der Bühne zeigten sich neu eingekleidete Kinder, Soldaten und Gardedamen. Sie haben sich tapfer geschlagen und das Lampenfieber gut überspielt. Viel Spaß bei den nächsten Terminen.
 
Apropo BIWAK Wild fremde Gäste sprachen den Kommandanten an „Mensch seid Ihr viele geworden und welch toller Auftritt mit schönen Tänzen!“ Dieses Lob gilt Euch!
 
Gardetanz macht Hunger Ein Picknick auf der Erde  im Eingangsbereich der Jungholzhalle zeigte, wie unkompliziert doch Pommes gegessen werden können. Gemeinsam mit einer Trainerin setzen sich die Kids einfach auf die Erde und aßen ihr Mittagessen.  Guten Appetit. Nachtrag: Wäre ein tolles Thema für das Ehrengericht gewesen.
 
 
Gute Besserung Leider fehlen in dieser Session einige Gardehexen und Senatoren aus gesundheitlichen Gründen. Wir wünschen euch alle „Gute Besserung“
 
Termine, Temine, Terminen Der Zeitplan für Weiberfastnacht ist über Sven per Email versandt worden. Leider klappt das nicht direkt über mein Emailprogramm - bin einfach zu blöd dafür...sagt es doch….-jedenfalls kommt noch ein Termin für den 17.02.18 – Sonntag nach der STATT-Sitzung für die Ruude Stümpche und Kindergarde dazu. Auftritt um 17 Uhr in Lüftelberg beim Kinderfest des LKC.
 
Darf ich mitfahren? Im Hinblick auf Weiberfastnacht fragte eine Mutter eines Tanzmariechen, ob sie uns an Weiberfastnacht im Bus begleiten darf. Na klar! Die großen Mariechen fragen allerdings, warum denn immer nur die Mütter? Wo sind denn die knackigen Väter?….es ist doch schließlich Weiberfastnacht und was „Wievedaach“ für die Mädche ohne die Juunge?
 
So freut euch jetzt auf PGM-Verzällche – sechs!
 
Zum Schluß -Platt für Immis: „Lällbeck, nämm de ding Sibbesachspiefe“. Wer oder was ist Lällbeck und Sibbesachspiefe?
 
Bis die Daach!
 
kdK  

PGM-Verzällche –Nr. Vier-06.01.2019

Et jeet och in der neuen Session wigge mit der Verzällche….

1. „66“

Wie aus dem neuen Corpsbefehl hervorgeht – Achtung Stand 3.1.19- warten für die verschiedenen Gruppierungen 66 Termine. Na dann….vell Spass!

2. STATT-Sitzung der PGM

Wer hätte es gedacht, dass wir bei der Planung unserer STATT-Sitzung am 16.02.19 in der Schützenhalle soviel Weitblick bewiesen haben. Thorsten Bär, der dort auftretende Comedian wurde in der letzten Woche Sieger beim „Comedian XXL von RTL“ im Fernsehen. Ich kann nur sagen: Glückwunsch an Thorsten! Aber auch Glückwunsch an uns, für den Weitblick. Kartenvorbestellungen per WhatsApp 0171-3132043 oder s.schnieber-prinzengarde-meckenheim.de  Bitte macht als Mitglieder Werbung für die STATT-Sitzung!

3. Määdche op jepaas!

Für die Mädchensitzung an Weiberfastnacht in der Schützenhalle gibt es nur noch ganz, ganz wenige Restkarten. Also, wer noch jemanden kennt oder selber hin möchte, muss jetzt reagieren. Karten über Monika Schell oder Sabrina Schnieber.

4. Staatzes Bild!

Vielen Dank an Jutta Gerhards, Monika Schell und alle anderen fleißigen Bienen, die wieder für das fantastische Uniformbild der Garde gesorgt haben.

5. Echter Fuffziger

Herzlichen Glückwunsch Andrea Wessel zum runden Geburtstag.

6. Paveier und Räuber als Vorband für unser Fanfarencorps

Ja, ihr lest richtig. Die Paveier und Räuber spielten als „Vorband“ bei einem Auftritt des Fanfarencorps in Rheinbach. Wir hatten die Ehre, unmittelbar nach den Kölner Größen die Bühne zu stürmen. Ein einmaliges Erlebnis!

7. Georg Backstage mit den Stars

Im Zusammenhang mit dem oben genannten Auftritt in Rheinbach als musikalische Begleitung für die Stadtsoldaten Rheinbach und GroRheiKa -Prinzengarde Rheinbach hielt sich das Fanfarencorps im Künstlerbereich auf. Dort entstanden dann hautnah Kontakte mit vielen Kölner Karnevalsgrößen. Georg, unser Fähnrich nutzte fast jede Gelegenheit, sich mit diesen Karnevalisten und Musikern fotografieren zu lassen. Ja so ist unser Fähnrich: immer voran! Schön so.

8. Lucas Bung stiehlt Vorsitzenden und Kommandanten die Schau!

Lucas hatte beim Auftritt in Rheinbach mit dem Fanfarencorps seinen 7. Geburtstag. Natürlich stand er bei Allen im Mittelpunkt. Nach der Veranstaltung schleppte er deshalb sieben schwere Orden um den Hals hängend nach Hause, die er als Geburtstagsgeschenk erhalten hat. Damit hatte er an diesem Tag mehr Orden als Vorsitzender und Kommandant zusammen bekommen haben.

9. Wer ne Fisch will, muss sich melden

Erstmals bitten wir für das geplante Fischessen am Samstag, den 09.03.2019 für die Erwachsenen um Anmeldungen, damit eine bessere Planung möglich wird. Von der Anmeldung soll auch abhängig gemacht werden, ob wir überhaupt noch ein Fischessen anbieten werden. Anmeldungen bitte an den Kommandanten.

10. Planspiele

Das Fanfarencorps wird 50 Jahre alt in 2019. Sicherlich ein Grund zum Feiern. Planungen laufen, wobei die Vorstellungen noch weit auseinander gehen. Die Überlegungen gehen von einem Musikfest über eine vereinsinterne Feier bis hin zu einer Kreuzfahrt mit eigenem Bühnenprogramm auf dem Schiff. Mal sehen, welcher Hafen angesteuert wird.

11. Heimaatsprooch:

Wedde jeet zum lierre: Poppeköchekäppesje    (diesmal echt schwer…jedes Wort schön langsam lesen.…Lösung ruhig dem Kommandanten mailen)

Bis die Daach!

kdK

 

 

Ihr seit „Ein Teil von Wir“
Dafür sagen wir „Danke“!

Ehrennadel Gold

 

Erstmals wurde auf dem Generalappell am 08.11.2014 für 25 jährige und 50 jährige Mitgliedschaft eine Auszeichnung (PGM Ehrennadel) verliehen.

Bild Blickpunkt

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Prinzengarde Meckenheim konnten bis heute folgende Personen geehrt werden:

 

Marita Groß

Inge Fassbender

Ferdinand Klick

Franz-Josef Spilles

Horst Spilles

Hubert-Josef Spilles

Hermann - Peter Ruland

 

PGM Zeichnung

 

  

 Ein Kommandat trägt Hut!

Bild des Monats Mein Hut der hat drei Ecken  Ein Traum in pink Friedel kann alles tragen Friedel mit Damenhut Friedel mit rot/weißer Mütze Friedel Ohrenwärmer Friedel Zwerg Pirat Friedel Friedel mit Hut  Friedelpilz  Friedel lila Die Farbe stimmt  
 

Es war einmal.........

1933 bis 1936

Soldaten Prinzenpaar 1937  PGM KarnevalszugPGM Karnevalszug Bild2   PGM Karnevalszug Bild3 Frauengruppe 1936 PGM PGM 1934 Elferrat

1986 bis 1999

Frauengruppe

FFC in den 90er Karnevalszug 1988 Karnevalszug 1986 1989 PGM 60 Jahre Festzug Tanzgarde 1993 Tanzpaar 1995/96 Elferrat 1999 Gardehexen Soldatengruppe 1999 PGM Gruppenbild 1999 PGM Rostock 1995

Wir suchen noch mehr Bilder (von 1933 bis heute)  von der Prinzengarde Meckenheim 1933 e.V..



.